Allianz-Arena (Business-Führung)

   Fun


Die Allianz Arena in München wollte ich schon lange einmal sehen. Die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken, musste ich nutzen. Aufgrund einer sehr informativen Führung beeindruckte mich das Stadion mehr als es ohnehin schon der Fall gewesen wäre.

Durch den Spielereingang ging’s zu den Interviewräumen bis zu den Mannschaftskabinen. Dabei wirkt die Kabine des FC Bayern München geradezu luxurös im Vergleich zur schmucklosen Gästekabine (sogar ohne Uhr). Dabei standen wir nur 10 Meter vom Zugang zum (für die Fifa-WM 2006) neuen Rasen entfernt.

Da die Fifa (und deren Sponsoren) offenbar zu viel Geld haben, wird sogar komplett alles Geschirr, Gläser, Öfen (!), etc. zur WM getauscht und vereinheitlicht. Sogar die Buchstaben „Allianz Arena“ mussten weichen. Denn die Allianz ist kein offizieller WM-Sponsor. Tss.

Anschließend durften wir einige Lounges betrachten und auf teueren Stadionplätzen im Mittelrang Platz nehmen. Schon unglaublich, wie viel so eine kleine Lounge, die man noch selber einrichten darf/ muss, kostet. Da ist ein 16:9-Fernseher, Premiere und ein Bierlieferunsgvertrag direkt wieder preiswert.

Ganz oben im Oberrang wurde die steile Neigung der Tribüne besonders spürbar. Angeblich vergleichbar mit den Skisprungschanzen. Für die volle Akkustik fehlten aber ca. 68.000 Besucher.

Die Führung verriet auch viele Kniffe, wie die semitransparente Folie in Verbindung mit der dreifarbigen Beleuchtung.

Mehr Bilder nur mehr auf Anfrage.

Robert Hartl
Robert Hartl
Im Blog schreibt Robert Hartl (über mich) über informative, nachdenkenswerte und kritische Gedanken. Und anderes Zeug.



Kommentar schreiben zu Allianz-Arena (Business-Führung)

Dein Kommentar

Du

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar. Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung zur Verarbeitung des Kommentars gespeichert.


Weitere Artikel